Aktuelle Informationen


Für alle Interessierte lohnt es sich, diese Seite öfters zu besuchen. Hier werden aktuelle Neuigkeiten aus dem Gesamtwirken des Fördervereins aktuell veröffentlicht. Somit sind Sie über unsere Arbeit und unser Wirken ständig bestens informiert.



Nutzer- und Mitarbeiterbefragungen 2016

 

Im Sommer 2016 fand im Förderverein eine Nutzer- und Mitarbeiterbefragung statt.

Die Ergebnisse und Erkenntnisse hieraus sollen uns dabei unterstützen Verbesserungspotentiale im Förderverein zu erkennen und die notwendigen Maßnahmen anzugehen.

 

Die Fragebögen wurden anonym direkt an den Paritätischen Gesamtverband - Zentrum für Qualität und Management  in Berlin gesendet und dort neutral ausgewertet.

 

Wir freuen uns über äußerst gute Rücklaufquoten:

65,7 % der Fragebögen bei den Nutzern sowie 69,4% der Fragebögen bei den Mitarbeitern fanden den Weg zurück in die Auswertung.

Die einzelnen Ergebnisse werden nun vom Qualitätsmanagement ausgewertet und für eine Mitarbeiterpräsentation grafisch aufbereitet.

 

Wir danken allen unseren Nutzern und Mitarbeitern für das entgegengebrachte Vertrauen.

 


Im Rahmen unseres Qualitätsmanagements führen wir in regelmäßigen Abständen Befragungen unserer Mitarbeiter und Nutzer durch. Ziel ist die Erkenntnis, in welchem Grad wir den uns gesteckten Zielen und qualitativen Anforderungen gerecht werden und wo sich weitere Verbesserungspotentiale zeigen.

Diese Verbesserungspotentiale wollen wir durch eine gesteuerte Maßnahmenen-twicklung maximal ausschöpfen.

 

Im Sinne der Nachvollziehbarkeit unserer Bestrebungen wollen wir hier einen Auszug der Ergebnisse transparent machen. Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.

 

 

Michael Hammer

Qualitätsmanagement

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benotung

Zufriedenheit mit meiner Arbeitstätigkeit.

2,0

Zufriedenheit mit den Rahmenbedingungen bei meiner Arbeit.

2,1

Zufriedenheit mit meinen Kolleginnen und Kollegen.

1,8

Zufriedenheit mit meiner/meinem Vorgesetzten.

2,0

Zufriedenheit mit dem Förderverein insgesamt und der Leitung.

2,3

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meiner Arbeit.

2,2

 

Gute Bewertungen:

 

Nutzerbefragung:

 

Wohngemeinschaften:

Wie beurteilen Sie den Datenschutz bei Ihrer medizinischen Versorgung?

1,7

Wie offen sind die Betreuerinnen und Betreuer für Ihre Sorgen und Probleme?

1,8

 

Wohnheime:

Wie beurteilen Sie Ihre Behandlung mit Höflichkeit und Respekt durch die Betreuerinnen und Betreuer?

2,3

Wie zufrieden sind Sie mit der Ausstattung und Größe Ihres Zimmers?

2,4

 

 

Werkstatt:

Wie zufrieden sind Sie mit der Anleitung und Qualifizierung durch die Gruppenleiter/-helfer?

2,1

Wie zufrieden sind Sie mit der Ausstattung und Größe der Arbeitsräume?

2,3

 

 

 

Mitarbeiterbefragung:

 

Wohngemeinschaften 

Offenheit von uns Mitarbeitern für die Sorgen und Probleme der Bewohner

1,3

Umgang mit Beschwerden / Anregungen von Bewohnern und Angehörigen / gesetzl. Betreuern

1,4

 

Wohnheime 

Respektieren der Privatsphäre / Datenschutz der Bewohner

1,6

Mitwirkungsmöglichkeiten für Bewohner (z.B. Unterstützung des Bewohnerbeirats, Einbindung in Trägergremien, ...)

1,8

 

Werkstatt 

Einbindung der Werkstattbeschäftigten in die Hilfeplanung und Zielformulierung

1,9

Freundlichkeit von uns Mitarbeitern insgesamt

2,0

 

 

Entwicklungspotentiale:

 

Nutzerbefragung:

 

Wohngemeinschaften:

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Integration in das soziale Umfeld (Nachbarschaft, Vereine, ...?

2,1

Wie zufrieden sind Sie mit der Ausstattung und Größe Ihres Zimmers?

2,1

 

Wohnheim:

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Integration in das soziale Umfeld (Nachbarschaft, Vereine, …)?

3,0

Wie ist der Geschmack des Essens?

2,9

 

Werkstatt:

Wie bewerten Sie den Umgang mit Anregungen oder Beschwerden?

2,6

Wie offen sind die Mitarbeiter für Ihre Sorgen und Probleme?

2,5

 

 

Mitarbeiterbefragung:

 

Wohngemeinschaften:

Wie bewerten Sie unsere Öffentlichkeitsarbeit, also unsere Informationsweitergabe nach außen?

3,0

Integration der Bewohner in das soziale Umfeld (z. B. persönliche Kontakte zur Nachbarschaft, Einkauf, Besuch von Veranstaltungen, Präsenz im Ort/Stadtteil, Einbindung in Vereine, ...)

2,6

 

 

Wohnheim Mitarbeiter:

Öffnung der Einrichtung (z. B. Einbindung der Nachbarschaft, gemeinsame Feste, Projekte, ...)

2,6

Informationen über Beschäftigungs- und Freizeitangebote innerhalb und außerhalb der Einrichtung (z. B. Arbeitsgruppen, Volkshochschule, Veranstaltungen, ...)

2,6

 

 

Werkstatt Mitarbeiter:

Öffnung der Einrichtung (z.B. Einbindung der Nachbarschaft, gemeinsame Feste, Projekte,...)

3,4

Ausstattung und Größe der Sozialräume / Gemeinschaftsräume für die Werkstattbeschäftigten

3,2