Please ensure Javascript is enabled for purposes of website accessibility

TEILHABE AM LEBEN IN DER GEMEINSCHAFT

LEBENSRAUM WOHNEN

Wohnen heißt für uns zuhause sein

Gemeindenahe Wohneinrichtungen unter der Trägerschaft des Fördervereins halten im Rahmen der Eingliederungshilfe nach dem SGB XII eine breit angelegte ganzheitliche Hilfe für Menschen mit seelischer Behinderung vor. Insbesondere die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft (§ 55 SGB IX) ist die Grundlage für ein individuelles und bedarfsgerechtes Hilfeangebot im Wohnalltag und in der psychosozialen Betreuung. 

In den Besonderen Wohnformen für psychisch behinderte Erwachsene finden Menschen Aufnahme, die mit Anderen gemeinsam in unseren Werkstätten arbeiten.  Wir bieten in unserer Besonderen Wohnform individuelle Unterstützung zur Wiedererlangung oder Stabilisierung von Alltagskompetenzen an. 

Für Erwachsene, denen eine Unterstützung in geringerem Umfang ausreicht, bieten wir Wohngemeinschaften und Betreutes Einzel- und Paarwohnen an. Hier bekommen psychisch behinderte Menschen begleitende Hilfen auf dem Weg in die Selbständigkeit. 


Der Mehrgenerationenhof (MGH)
Voraussetzungen für die Aufnahme in die Besondere Wohnform

Einer Aufnahme ist mindestens ein Bewerbungsgespräch, der Erhalt der erforderlichen Arztbriefe und Kostenübernahmezusage vorausgegangen. 

Aufgrund der konzeptionellen Verbindung von Wohnen und Arbeiten setzt sich die Vorstellungsrunde seitens der Einrichtung aus Wohnheimvertretern und dem begleitenden Dienst der Werkstatt zusammen. Im Bedarfsfall kann auch ein weiteres Gespräch zur Klärung offener Fragen anberaumt werden. 

Ziel und Zweck des Vorstellungsgespräches: 
Während des Gespräches wird die sich bewerbende Person über formale Voraussetzungen und Inhalte der Bereiche informiert. Ebenso erhält er/sie einen Einblick in den Tagesablauf mit seinen Anforderungen in den Bereichen. Ein Rundgang soll auch die erhaltenen Informationen mit visuellen und atmosphärischen Eindrücken abrunden. Im Verlauf des Gespräches haben beide Seiten die Möglichkeit, sich einen gegenseitigen Eindruck zu verschaffen. Relevant sind dabei die Beweggründe, warum der/die Interessent/Interessentin sich den Mehrgenerationenhof anschaut, bzw. sich für einen Platz bewerben will. 

Krankheitsbild und Verlauf der Erkrankung sowie die aktuelle Medikation sind ebenso Thema, wie auch die Erwartungen an die Einrichtung, Wünsche und Ziele. Reflektierende Gespräche im Anschluss an die Bewerbung sollen die potentielle Aufnahme klären, auch unter terminlichen Aspekten. Gegenseitige Eindrücke, Prognosen, Einschätzungen und absehbarer Handlungsbedarf werden geklärt. 

Sind inhaltliche Fragen geklärt, formale Zusagen und Unterlagen vorhanden, erfolgen Terminierung und Zimmerbelegung nach Klärung in der Besonderen Wohnform. 

Adresse:
Förderverein für die Nachsorge und Rehabilitation psychisch Kranker e.V., Frankenthal   
Mehrgenerationenhof
Hauptstraße 52 | 67271  Obersülzen | Fax: +49 6359 9694-40 

Kontakt:
Herr Matthias Wehling - Leitung Besondere Wohnform | Tel: +49 6359 9694-30 | E-Mail: m.wehling@fv-mgh.de


13 Wohnplätze in drei Wohngemeinschaften

Adresse:
Förderverein für die Nachsorge und Rehabilitation psychisch Kranker e.V., Frankenthal   
Wohngemeinschaft Frankenthal
Eisenbahnstrasse 13 | 67227  Frankenthal | Fax: +49 6359 9694-40

Kontakt:
Frau Karin Salm - Ansprechpartnerin | Tel: +49 6233 26717 | E-Mail: k.salm@fv-mgh.de

14 Wohnplätze in drei Wohngemeinschaften

Adresse
Förderverein für die Nachsorge und Rehabilitation psychisch Kranker e.V., Frankenthal   
Wohngemeinschaft Großniedesheim
Schenkelstrasse 17 | 67259 Großniedesheim | Fax: +49 6239 9961727

Kontakt:
Frau Sandra Schuster - Ansprechpartnerin | Tel: +49 6239 6300 | E-Mail: s.schuster@fv-mgh.de
Herr Joscha Kohl - Ansprechpartner | Tel: +49 6239 6300 | E-Mail: j.kohl@fv-mgh.de

6 Wohnplätze in zwei Wohngemeinschaften

Adresse:
Förderverein für die Nachsorge und Rehabilitation psychisch Kranker e.V., Frankenthal   
Wohngemeinschaft Lambsheim
Hauptstrasse 48 | 67245 Lambsheim | Fax: +49 6233 35351 - 13

Kontakt:
Frau Ursula Vahle - Ansprechpartnerin | Tel: +49 6233 35300 - 97 | E-Mail: u.vahle@fv-mgh.de

6 Wohnplätze in einer Wohngemeinschaft

Adresse:
Förderverein für die Nachsorge und Rehabilitation psychisch Kranker e.V., Frankenthal   
Wohngemeinschaft Weisenheim am Sand
Fingerhutgasse 1 | 67256 Weinheim am Sand | Fax: +49 6359 9694-40

Kontakt:
Herr Stefan Niedermeier - Ansprechpartner | Tel: +49 6353 8820 | E-Mail: s.niedermeier@fv-mgh.de

4 Wohnplätze

Die Wohnform für Junge Erwachsene bietet individuelle Hilfe und Unterstützung für Junge Erwachsene, die aufgrund ihrer individuellen Lebenssituation langfristig einen besonderen Hilfebedarf haben. Durch die Unterstützung im pädagogischen und eventuell auch im hauswirtschaftlichen Bereich soll ein möglichst selbstständiges, eigenverantwortliches Leben ermöglicht werden, insbesondere in den Bereichen Wohnen, Beschäftigung und Freizeitgestaltung. 

Adresse:
Förderverein für die Nachsorge und Rehabilitation psychisch Kranker e.V., Frankenthal   
Wohngemeinschaft
Kirchheimer Straße 80 | 67269 Grünstadt | Fax: +49 6359 8018-98

Kontakt:
Frau Nicole Mittrücker - Ansprechpartnerin | Tel. +49 6359 8018-97 | E-Mail: n.mittruecker@fv-mgh.de
Frau Natalie Schnieber-Beck - Ansprechpartnerin | Tel. +49 6359 8018-97 | E-Mail: n.schnieber-beck@fv-mgh.de

6 Wohnplätze in einer Wohngemeinschaft

Adresse: 
Förderverein für die Nachsorge und Rehabilitation psychisch Kranker, e.V. Frankenthal   
Intensiver Betreutes Wohnen (IBW) 
Heßheimerstr. 44  
67227 Frankenthal

Fax: +49 6233 31853-17 

Kontakt: 
Frau Kornelia Lundßien - Ansprechpartnerin | Tel: +49 6233 31853-16 | E-Mail: k.lundssien@fv-mgh.de
Herr Helmut Schmidt-Selzer - Ansprechpartner | Tel: +49 6233 31853-20 | E-Mail: h.schmidt-selzer@fv-mgh.de

Durch Unterstützung im pädagogischen und eventuell auch im hauswirtschaftlichen Bereich ist ein möglichst selbstständiges, eigenverantwortliches Leben zu ermöglichen, insbesondere in den Bereichen Wohnen, Beschäftigung und Freizeitgestaltung. Mehr Informationen erhalten Sie bei Herrn Kohl (Vorstand Wohnen).

Adresse:
Förderverein für die Nachsorge und Rehabilitation psychisch Kranker, e.V. Frankenthal   
Betreutes Einzelwohnen
Hauptstrasse 52 
67271 Obersülzen 

Fax: +49 6359 9694-40 

Herr Josha Kohl - Ansprechpartner | Tel: +49 6359 9694-0 | E-Mail: j.kohl@fv-mgh.de

logo